Unterschriftensammlung des Fuß- und Radentscheid startet am 27. Januar 2023

Unterschriftensammlung des Fuß- und Radentscheid startet am 27. Januar 2023

Die Initiative „Fuß- und Radentscheid Karlsruhe“ startet am Freitag, 27. Januar 2023 die Unterschriftensammlung des Bürgerbegehrens. Ziel des Bürgerbegehrens ist es, möglichst viele Karlsruher Bürgerinnen und Bürger zur Unterschrift für die Anliegen der Initiative zu begeistern: Ein ambitionierter, umfassender und zügiger Ausbau des Geh- und Radwegenetz, damit der öffentlichen Raum als Lebens- und Begegnungsraum für alle erlebbar und nutzbar wird.

Anders als es die Platzierung im Fahrradklimatest des ADFC suggeriert, hat die Radverkehrsförderung in Karlsruhe viel Luft nach oben. Über fünfzehn Jahre nach dem Beschluss des 20-Punkte-Programm enden Radfahrstreifen regelmäßig im Nichts, weil Radverkehrsförderung nur dort erfolgte, wo sie den fahrenden Kraftverkehr nicht nennenswert einschränkt.

Der Maßnahmenkatalog des Fuß- und Radentscheids baut auf dem Karlsruher Programm für Aktive Mobilität auf, das der Gemeinderat im Oktober 2021 mit den Stimmen aller demokratischen Fraktionen beschlossen hat. Dieses setzt den Rahmen für die weitere Förderung des Fuß- und Radverkehrs und ambitionierte Ziele für den Anteil des Rad- und Fußverkehrs am Gesamtverkehr.

„Nun hat die Bürgerschaft von Karlsruhe die Chance ein Votum für eine lebenswerte Stadt und die Verkehrswende abzugeben“, sagt Michael Reichert, einer der Vertreter der Initiative. Es sei ein starkes Signal an die Politik, die Umgestaltung der Stadt hin zu konsequent attraktiven Fuß- und Radwegen, sicheren Kreuzungen sowie einer zukunftsgerichteten und klimafreundlichen Verkehrspolitik voranzutreiben.

Sieben Prozent aller Wahlberechtigten (ca. 14.500) müssen unterschreiben, damit sich der Gemeinderat mit dem Anliegen befasst. Er kann die Abstimmungsfrage selbst mit Ja beantworten oder einen Bürgerentscheid darüber ansetzen. Die Initiatoren sind zuversichtlich, das Quorum zu erreichen. Die anderen Radentscheide in Deutschland, etwa 50 an der Zahl, haben das ebenfalls erreicht.

Unterstützende können erstmals am Start- und Zielort der Fahrrad-Demo „Critical Mass“ am kommenden Freitag um 18:00 Uhr auf dem Kronenplatz unterschreiben. Sammelstellen und weitere Sammeltermine werden auf der Website unter www.fussradka.de bekanntgegeben.

Neben Unterstützung durch Unterschriften sucht die Initiative auch nach Freiwilligen, die bei der Unterschriftensammlung unterstützen. Freiwillige und Ladeninhaber, die gerne Unterschriftenlisten auslegen möchten, können sich per E-Mail an info@fussradka.de wenden.

Die Initiative wird vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC), Verkehrsclub Deutschland , Fridays for Future, Scientists for Future, Parents for Future, German Zero und dem Klimabündnis Karlsruhe getragen.

Spenden werden über folgendes Konto des ADFC bei der Sparkasse Karlsruhe entgegengenommen:
IBAN: DE19 6605 0101 0108 3242 86
Verwendungszweck: Spende Fuß- und Radentscheid

Download des Unterschriftenformulars

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on telegram
Telegram